Das WIB lädt zum Kaminabend diesmal am 20. Mai 2015 um 19:30 Uhr ein.

 

Umsatzsteuer –
Grundsätze, Besonderheiten und Fallstricke der zweitgrößten deutschen Steuerart

Die Steuerart mit dem zweitgrößten Aufkommen in der Bunderepublik soll alle Verbraucher treffen, macht aber den Unternehmen die größte Arbeit: Umsatzsteuer bei grenzüberschreitenden Lieferungen, Telekommunikationsdienstleistungen, Umkehrung der Steuerschuldnerschaft bei bestimmten Geschäften. Diese und andere Themen gehören für einige zum Betriebsalltag, verlangen aber mittlerweile Spezialkenntnisse.

Am Kaminabend wollen wir nicht in die Details der Spezialfälle vordringen. Es geht uns um das Gesamtverständnis der Umsatzsteuer an sich und was aus ihr angesichts ihrer großen Bedeutung und des internationalen Waren- und Dienstleistungsaustauschs geworden ist. Wie wird im Betriebsalltag an Umsatzsteuerfragen herangegangen? Welchen Beitrag leistet die IT dabei? Was können wir selbst, wie viel externer Sachverstand wird benötigt? Gibt es im Ausland andere, eventuell einfachere Regelungen?

Mit Dipl.-Fw. Hans Jürgen Bathe, hauptamtlicher Dozent in der Ausbildung für die Finanzverwaltung an der Fachhochschule für Finanzen (NRW) Nordkirchen und Dipl.-Fw. Jürgen Barten, Prokurist und Leiter Steuerliche Beratung bei der Franz Haniel & Cie. GmbH, Duisburg wollen wir uns über den Umgang mit den Alltagsproblemen der Umsatzsteuer unterhalten und diskutieren.

Der Vorabend des BVBC-Kongresses und der ReWeCo wird traditionell vom WIB ausgerichtet. Beim Kaminabend lassen wir uns in das Thema einführen und diskutieren miteinander.

Der Kaminabend findet am 20. Mai 2015, um 19:30 Uhr 
(unmittelbar nach der um 18 Uhr beginnenden Mitgliederversammlung des WIB)
im Tagungshotel der ReWeCo  RAMADA Hotel Bad Soden, Königsteiner Straße 88 statt.

Anmeldung bei der BVBC-Geschäftsstelle oder auf unserer Internetseite www.bvbc-wib.de.

RAMADA Hotel Bad Soden